Navigation

Dr. Ruth Merk

Dr. Ruth Merk

Klassenzimmer unter Segeln – Pädagogische Leitung

 

E-Mail: info@kus-projekt.de

Tel.: +49-911-5302-9116
Fax: +49-911-5302-899

Besucheradresse:
Raum 01.517, Bildungshaus St. Paul, Dutzendteichstr. 24, 90478 Nürnberg

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Pädagogische Leitung des Projekts „Klassenzimmer unter Segeln“

 

Vita

 

  • Seit 2013
    Entwicklung und pädagogische Leitung des Projekts „KUS-Summerschool Science“
  • Seit 2009
    Entwicklung und pädagogische Leitung des Projekts „KUS-Summerschool Science“
  • Seit 2007
    Mitinitiatorin und pädagogische Leiterin von „Klassenzimmer unter Segeln“ der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2006/2007
    Vorsitzende des Personalrates des Lise-Meitner-Gymnasiums Unterhaching
  • 2006
    Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Thema „Klassenzimmer unter Segeln“
  • 1999 – 2004
    Projektleiterin des Schulprojektes „High Seas High School“
  • 1997 – 1999 und 2007
    Referentin für die staatliche Lehrerfortbildung im Fachbereich Sport
  • Seit 1995
    Gymnasiallehrerin für die Fächer Mathematik und Sport im bayerischen Schuldienst

 

Weitere Qualifikationen und Aktivitäten

 

  • Seit 2013
    Ehrenamtliches Engagement im AlumniKUS e.V. – Gründungs- und Vorstandsmitglied
  • 2004
    Sporthochseeschifferschein mit Traditionsschifferpatent
  • Seit 1999
    Ehrenamtliches Engagement beim Segelschiff Thor Heyerdahl – u.a. als Steuerfrau und Kapitänin
  • 1980 – 1995
    Leistungssportlerin im leichtathletischen Mehrkampf und im Kanupolo (nationale Ebene)
  • 1992
    Verbandskilehrerin
  • 1990
    staatlich geprüfter Rafting-Guide

Publikationen

 

  • Merk, R. (2006). Klassenzimmer unter Segeln: Ein Erziehungs- und Bildungskonzept für junge Menschen – Entwicklung eines pädagogischen Konzeptes für ein Schulprojekt der Oberstufe zur Erweiterung der staatlichen und reformpädagogischen Schullandschaft in Deutschland (Sportwissenschaft und Sportpraxis, Bd. 147). Hamburg: Feldhaus Edition Czwalina.